Donnerstag, 30. März 2017

Feierabendküche: Cremige 15-Minuten-Ajvar-Erbsen-Pasta [vegan]

Jetzt hab ich auch endlich mal ein paar Ziehpflänzchen angesät. Auf der Packung stand für ne Vorkultur Aussat bis März, hehe, da bin ich ja noch voll drin. Mini-Gurke (mit dem süßen englischen Namen 'Mouse Melons', awww), Birnen-Melone (auch so eine Mini-Sorte), Männertreu und Kapuzinerkresse sind jetzt in Töpfchen verteilt und in ne fette, durchsichtige Mülltüte gepackt, dass ich ein kleines Gewächshaus hab. Ich hoffe die werden dann auch was. Mein Daumen ist nämlich alles andere als grün...


Besser als Grünzeug am Leben halten liegt mir das Köcheln^^ Vorgestern musste ich noch Erbsen aufbrauchen, am Besten irgendwie nudelig und cremig. Nach kurzem Rumpantschen wurde ne supergute Ajvar-Sahne-Sauce draus und ich musste spontan ein Foto knipsen um das Rezept festzuhalten. Hab mich halb reingelegt in die cremige Paprika-Erbsen-Pasta, nommi! Gestern mittag gabs dann einen Megaberg davon in der Arbeit und ich fands gleich noch leckerer. Keine Ahnung was meine Kollegen gefuttert haben, ich hatte echt nur Augen für meinen schlozigen Nudelhaufen^^


Cremige 15-Minuten Ajvar-Erbsen-Pasta    
(2 - 3 Portionen)

230 g Rigatoni
1 Zwiebel, mittelgroß
1 Knoblauchzehe
1 Paprika (bei mir halb rot halb gelb)
100 g Erbsen (bei mir aus dem Glas)
100 g Ajvar, mild
200 ml Soja Cuisine
100 ml Gemüsebrühe (ruhig etwas kräftiger)
1 EL Tomatenmark
Paprika, Pfeffer, Salz, Chili, Zucker

Rigatoni al dente kochen, etwas Nudelwasser auffangen falls die Sauce zu dick wird.
Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken. Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden.
Paprika, Erbsen, Ajvar, Soja Cuisine, Gemüsebrühe und Tomatenmark zugeben und aufkochen lassen. Etwa 1 TL Paprika zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Chili nach Geschmack zugeben. Nicht zu lang köcheln lassen, dass die Paprika noch Biss hat.
Nochmal abschmecken, evtl. etwas Zucker/Agavendicksaft zugeben falls die Sauce zu säuerlich ist, falls zu dick etwas Nudelwasser unterrühren.
Mit den Rigatoni mischen und mit Lieblingsgrünzeug bestreut servieren (ich finde Oregano oder Petersilie passen gut).


Bei uns gibt's meistens Gurkensalat oder irgendnen grünen Salat noch dazu. Ist immer lecker so ein frisches Salätchen zu rahmigen Nudelbergen.

Kommentare:

  1. Danke für das schöne Rezept. Das wird morgen mein office Lunch :-) Weiter so!
    Und sollte es jemals einen newsletter geben, ich würde ihn abonnieren, denn ich will kein neues Rezept verpassen!
    Viele Grüße aus Hessen
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      entschuldige die späte Antwort, hab deinen Kommentar erst jetzt entdeckt^^ Vielen Dank für deine lieben Worte! Vielleicht sollte ich mir das mit dem Newsletter mal überlegen ;)
      Liebste Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...